:: America’s Cup
  :: Logbuch Segelboote
  :: Logbuch Motorboote
  :: LakeSide
 
  :: Lifestyle, Technik, Umwelt
  :: Beaufort
  :: Urlaub

Kenia – Segeln mit Magie

  < zurück zur Übersicht

Kenia ist zu Recht bekannt als Safari- und Badeparadies. Weniger bekannt ist: man kann da auch Segeln. Und zwar stilecht mit einer Dau, dem einzigartigen Schiffstyp, der an der
Küste Ostafrikas verbreitet ist. Einmal im Jahr findet zudem im Unesco-Weltkulturerbe-Hafenstädtchen Lamu eine Dau-Regatta statt, bei der spezielle Regeln gelten und Magie im Spiel ist.

 

Wenn Hassan (46) mit den Augen blinzelt, ist nicht immer klar, ob aus Schalk oder wegen der gleissenden Sonne. Mit sonorer Stimme und ganz langsam erklärt er jetzt der Deckhand, wie man prüft, ob der Anker hält, der aufs Kommando von Kapitän Shaibu (40) fiel. Hassan spricht ein melodiöses Suaheli und Englisch. Auf der Rückseite seines orangefarbigen T-Shirts steht geschrieben: «Swalihina Dhow Revival Project Lamu-Kenya». Auf dieser Dau befinden wir uns. Mit einer Länge von 17 Metern bei 5,5 Metern Breite ist sie die grösste im Revier. Es ist ein schwieriges Gewässer aus labyrinthischen, von Mangroven gesäumten und mit Sandbänken gespickten Wasserstrassen, starken Strömungen und weissen Sandstränden. Davor liegt der Indische Ozean, der von Kenias Ostküste bis ins ferne Indien reicht. Weit weg im Süden – unsichtbar – liegt Mombasa.

 

Artikel zum Downloaden: ss_kenia_d.pdf (PDF, 3.99 MB)

< zurück zur Übersicht

 

 

 
«marina.ch» · Los media GmbH · Ralligweg 10 · 3012 Bern · Tel. 031 301 00 31 · Fax 031 301 00 47 · marina@marina-online.ch