:: America’s Cup
  :: Logbuch Segelboote
  :: Logbuch Motorboote
  :: LakeSide
  :: SeaSide
 
  :: Beaufort
  :: Urlaub

PlanetSolar: Eine sonnige Sache

  < zurück zur Übersicht

Am Montag, 27. September 2010, kurz nach 14 Uhr, ist die «MS Tûranor PlanetSolar», das weltgrösste Schiff, welches ausschliesslich mit Sonnenenergie fährt, in Monaco in See
gestochen – rund 50 000 Kilo­meter liegen vor dem Bug des einzigartigen Schiffes unter Schweizer Flagge. Nichts Geringeres als die ­Weltumrundung ist das Ziel.

 

Letzte Ausfahrt vor Beginn der geschichtsträchtigen Weltreise: Mit acht Knoten schweben wir übers Meer, aber im Schiff ist es völlig still. Ungewohnt! Keine Vibrationen. Keine Wassergeräusche sind hörbar, wenn die zwei Aussenrümpfe des rund 95 Tonnen schweren Schiffs durch die Wellen stechen. Ebenso unhörbar sind die zwei über­raschend grossen – Durchmesser zwei Meter! – An­triebs­propeller im Heck.
Zu hoch über dem Wasser liegen das offene, achterliche Deck, die Kabinen und das Cockpit, als das Rauschen des Wassers das ­Gefühl des Schwebens übers Meer beeinträchtigen könnte.

 

Artikel zum Downloaden: tech_planetsolar_d.pdf (PDF, 1.41 MB)

< zurück zur Übersicht

 

 

 
«marina.ch» · Los media GmbH · Ralligweg 10 · 3012 Bern · Tel. 031 301 00 31 · Fax 031 301 00 47 · marina@marina-online.ch